Idee/Konzept/Choreografie: Célestine Hennermann
Tanz: Ariadni Agnanti, Gabriele Ascani, Danique de Bont
Dramaturgie und choreografische Assistenz: Ilana Reynolds
Raum & Kostüm: sounds of silence (Susanne Kessler, Petra Eichler)
Musik und Komposition: Gregor Praml
Licht und Technische Leitung: Gregor Knüppel
Mangement: Alexandra Schmidt
 

Premiere: 14. September 2022 in der Volksbühne im Großen Hirschgraben

 

Ein Tanzstück über Sport für Alle ab 6 Jahren

GLANZ*

GLANZ* ist eine Arena. Es ist ein Feld. Die Spieler*innen nehmen ihre Plätze am Sprungbrett ein und der Anpfiff ertönt! Das Spiel hat begonnen. Die Fans toben! 

Drei Tänzer*innen in farbenfroher Sportkleidung führen das Publikum mit Humor, sportlichem Elan, Agilität und einer Prise Glanz und Glitter durch ein sich ständig weiterentwickelndes Spiel. Ob Fußball, Volleyball, Baseball oder Hockey, ob sie einzeln um Gold kämpfen oder als Team wirbeln, GLANZ stellt Sportbewegungen dem zeitgenössischen Tanz gegenüber, verschmilzt und abstrahiert sie. Während sich die dynamische und rhythmische Performance entfaltet, ist man sich nie ganz sicher, ob der Ball im eigenen Feld oder bei dem anderen gelandet ist oder ob er weiterhin in der Luft schwebt. 

Viele Kinder im Grundschulalter beginnen mit einem Sport als Hobby. Fußball und Tanzen ist sehr häufig. Es gibt aber auch viele andere Sportarten: Turnen, Schwimmen, 

Leichtathletik, Basketball, Handball, Kampfsport, Tennis, Fechten usw., die Liste wird immer unvollständig bleiben. Sportevents wie Fußball-Turniere, Weltmeisterschaften, Olympiaden beschäftigt die Kinder zu Hause und auf dem Schulhof. 

In einer bunten Revue wird sich mit den Bewegungselementen aus ganz unterschiedlichen Sportarten auseinandergesetzt. Diese werden extrahiert, abstrahiert und neu zusammengefügt. Dabei werden die echten Bewegungsabläufe genau studiert und analysiert, um sie dann mit dem Mittel der Improvisation in eine Choreografie zu überführen. Immer wieder geht es auch um Wettkampf, Verlieren und Gewinnen (können) die Freude am Sport und am Sieg. 

GLANZ* setzte die Recherche von Hennermanns Horde der Lesbarkeit von Bewegungen und Tanz für Kinder und Jugendliche fort, das sich als roter Faden durch ihre Arbeiten zieht. In Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsbereich BA TANZ der Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst in Frankfurt nehmen drei Absolvent*innen an diesem Projekt teil, um den Bereich Tanz für Junges Publikum in die Ausbildung und als Arbeitsfeld zu etablieren.  

Gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt/M, der Stadt Eschborn und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.